Osterbasteln


Kurz vor dem Osterfest ist traditionell natürlich erst einmal das Eierfärben oder Eierbemalen angesagt. Insbesondere für die Kinder der Familie stellt das gemeinsame Basteln mit den Eltern ein absolutes Highlight dar.

Schaut man sich die Geschichte der Ostereier an, so stellt man fest, dass es ungeheuer viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten gibt. Vom Beschlagen mit Hufnägeln, über das feinste Ziselieren in Frästechnik und das Ummanteln mit Stoff oder Draht bis hin zum Bekleben und dem klassischen Bemalen gibt es wohl nichts, was mit der Zeit noch nicht ausprobiert wurde. Nicht alle Techniken sind natürlich für Kinderhände geeignet.

Das herkömmliche Eierfärben allerdings bringt Spass für alle Beteiligten. An Material braucht es auch nicht viel, um recht schnell eine größere Menge Eier zu verzieren. Sind die Eier erst einmal schön bunt gefärbt, dann kann man sie noch mit anderen Techniken verzieren. Eine beliebte Methode ist das einfache Aufkleben von kleinen selbstklebenden Osterbildchen.

Ausgeblasene gefärbte Eier lassen sich dann auch hervorragend zweckentfremden und zu einem schönen Fensterschmuck oder Mobile zusammengestellt werden. Auf einen Stab gesetzt, verschönen sie beispielsweise Pflanzkübel oder Blumentöpfe ungemein. Wer also eine besondere Osterstimmung zaubern möchte, kommt ums Eierfärben ganz sicher nicht herum.

Eine schöne Variante ist allerdings auch die bekannte Serviettentechnik. So wird aus jeden Ei ein schönes Kunstwerk. Einfach einige schöne Servietten mit Ostermotiv auswählen und die weißen Eier damit bekleben und schon hat man schöne Dekorationen, die auch Kinder leicht basteln können. Ganz gleich welche Methode man zum Verzieren der Ostereier verwendet, eines ist gewiss das gemeinsame Osterbasteln bringt Spass und Freude ins Familienleben.

Die Bastelmöglichkeiten zu Ostern sind vielfältig. Seien es die Osternester, Osterkörbe, Tischdekorationen, Fensterdeko und vieles mehr, überall finden sich Techniken, die auch Kinder bewältigen können. Es ist halt nur wichtig, dass die Bastelarbeiten den Fähigkeiten der Kinder angepasst werden. Denn bei zu schwierigen Projekten kann die Freude der Kinder an den Bastelarbeiten schnell in Frust umschlagen. Außerdem muss bei Kleinkindern natürlich darauf geachtet werden, dass keine gesundheitsgefährdenden Substanzen verwendet werden. Zu schnell haben die Kleinen mal etwas in den Mund gesteckt und verschluckt.

Der Handel bietet allerdings so viel Auswahl an Bastel- und Malmaterialien an, die schon für kleine Kinder geeignet sind, dass auch die Kleinsten bereits bei den Ostervorbereitungen einbezogen werden können. Man sollte halt nur die entsprechenden Materialien wie Fingerfarben oder Wachsmalstifte nutzen. Dann kann wirklich auch das jüngste Mitglied der Familie am gemeinsamen Bastelspass teilhaben.


Weitere Berichte:


   Bastelpapier Set
   Bären Basteln
   Bügelperlen
   Digitales Basteln
   Fensterbilder
   Kreativ mit Knete
   Laubsägen
   Maritim
   Origami
   Osterbasteln
   Patchwork
   Scrapbooking
   Weihnachtsbasteln